Ausbildung

BaE – Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen

Ausbildung hat Zukunft

Perspektiven für eine Ausbildung im dualen System

Wir bieten jungen Menschen über das Projekt BaE Perspektiven für eine Berufsausbildung im dualen System. Die Ausbildung findet somit an den Lernorten betrieblicher Ausbildungsplatz, Berufsschule und BBQ statt. Die Ausbildungsdauer beträgt, je nach Berufsgruppe, zwischen 2 bis 3,5 Jahren und endet mit einem Kammerabschluss nach den Richtlinien des BBiG.

Vorteilhaft für Unternehmen  

Bedingt durch die BaE-Förderung der örtlichen Agentur für Arbeit können zusätzliche Ausbildungsplätze in Betrieben verschiedener Branchen der freien Wirtschaft bereitgestellt werden. Kooperierenden Unternehmen entstehen während der Projektförderung (i. d. R. nach Bedarf zwischen 1 bis 3,5 Jahre) keine Kosten für Zahlung der Ausbildungsvergütung, Sozial- und Unfallversicherung sowie für verpflichtende Lehrgänge an den Kammern. Den Ausbildungsvertrag schließt BBQ mit den Auszubildenden ab.

Weitere Vorteile

Während der Ausbildung bei BBQ erhalten die Auszubildenden eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Förderung, mit dem Ziel sie erfolgreich in eine betriebliche Ausbildung bzw. den Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Förderangebote werden daher immer individuell und in enger Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der örtlichen Agentur für Arbeit, mit Ihnen, der Berufsschule, den Kammern und dem Auszubildenden in folgenden Bereichen geplant:

  • Wöchentliche sozialpädagogische Begleitung zur Unterstützung bei Fragen und Problemen während der Ausbildung
  • Bedarfsorientierter wöchentlicher fachtheoretischer Förder- und/oder Stützunterricht sowie Prüfungsvorbereitung
  • Seminare zur Erweiterung des Kompetenzprofils des Auszubildenden

 

 

Gefördert durch

Das Projekt wird gefördert durch die Agenturen für Arbeit.