Ausbildung

EuroSkill-plus – Internationale Kompetenzen stärken

Mehr Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt

Förderung von Auslandsaufenthalte von Auszubildenden

EuroSkill-plus ist ein Angebot für Auszubildende im Bereich der Metall- und Elektroindustrie, zur Erweiterung der persönlichen und fachlichen Fähigkeiten für den europäischen Arbeitsmarkt. Ziel ist die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt mittels interkultureller und internationaler Erfahrungen durch ein Auslandspraktikum.

Das Projekt ist in 3 Phasen aufgeteilt:

Erste Phase: Vorbereitung

In mehrtägigen Seminareinheiten findet eine Vorbereitung auf das Auslandspraktikum statt. Ein Bestandteil ist hier die Auseinandersetzung mit den kulturellen Besonderheiten der Gastgeberländer.  

Zweite Phase: Durchführung (Auslandspraktikum)

Der Auslandsaufenthalt erstreckt sich über einen Zeitraum von mindestens vier Wochen in England (Torquay, Plymouth), Spanien (Sevilla, Barcelona) und Italien (Brescia). In der ersten Woche wird ein Sprachkurs, in den drei darauffolgenden Wochen ein Betriebspraktikum absolviert.

Dritte Phase: Nachbereitung

Rückblick auf die gesammelten Erfahrungen während des Auslandsaufenthalts und Auswertung des Auslandspraktikums. Die Teilnehmenden erhalten als Zertifikat für den Auslandsaufenthalt den europass Mobilität.

Der gesamte Projektverlauf wird durch ein kontinuierliches Beratungsangebot von BBQ begleitet.

Termine

EuroSkill-plus bietet Auszubildenden aus gewerblich-technischen Berufen der IHK im Frühjahr 2018 die Möglichkeit für ein vierwöchiges Auslandspraktikum im europäischen Ausland. Die Termine für die nächsten Gruppenentsendungen werden im Herbst 2017 bekannt gegeben.

Individuelle Auslandsaufenthalte für Auszubildende und Ausbildungsverantwortliche sind nach Absprache möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Wird angeboten in ...

Gefördert durch

Das Angebot wird gefördert durch das Programm Erasmus+Berufsbildug.