Bildungsgutschein Beruf Unternehmen

Betriebliche Nach- und Teilqualifizierung

Fachkräfte im zweiten Anlauf

Flexible und praxisnahe Qualifizierungsmodelle

Als Partner der Arbeitgeber Baden-Württemberg unterstützt das Konzept der betrieblichen Nach- und Teilqualifizierung Ihre Beschäftigte. Speziell An- und Ungelernte können Fachwissen aus regulären Ausbildungsberufen erwerben, ohne eine Vollausbildung absolvieren zu müssen. Im Rahmen des Förderprogramms WeGebAU der Bundesagentur für Arbeit kann ein IHK-geprüfter Abschluss erworben werden. Die Nach- und Teilqualifizierung wird vom Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V. (Biwe) und BBQ, ein Unternehmen der Biwe-Gruppe, angeboten.

Aktuell bieten wir Qualifizierungsbedarf zwei Qualifizierungsmodelle an:

  • Modulare Teilqualifizierung auf Basis 2-jähriger, 3- oder 3,5-jähriger Ausbildungsberufe
  • Nachqualifizierung mit IHK-geprüftem Facharbeiterabschluss

1. Qualifizierungsmodell: Modulare Teilqualifizierung

Die modulare Teilqualifizierung berücksichtigt die individuellen Berufserfahrungen der Beschäftigten und bietet mit Abschluss aller Module eine gute Basis für den Erwerb eines IHK-geprüften Berufsabschlusses. Anerkannte Facharbeiterberufe werden  in mehrere Module gegliedert, die sich am bestehenden Ausbildungsrahmenplan orientieren. Jedes Modul ist in sich abgeschlossen, dauert drei Monate und endet mit einem Zertifikat des jeweiligen Branchenverbands.

Mit der bundesweiten Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung etablieren die deutschen Arbeitgeberverbände und Bildungswerke das gemeinsame Gütesiegel „Eine TQ besser“. Das bundesweit anerkannte Gütesiegel steht für Sicherheit, Qualität und höhere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

2. Qualifizierungsmodell: Nachqualifizierung mit Facharbeiterabschluss

Das Konzept der Nachqualifizierung mit Facharbeiterabschluss bietet die Möglichkeit, an- und ungelernte Beschäftigte durch den Erwerb eines IHK-geprüften Berufsabschlusses auf Facharbeiterniveau zu qualifizieren. Die Qualifizierung orientiert sich am bestehenden Ausbildungsrahmenplan und findet in praxisnahen Lernfeldern prozessorientiert im Unternehmen statt. Individuelle Unterstützungsangebote, fachtheoretischer Unterricht und eine intensive Prüfungsvorbereitung durch unsere Fachexperten sichern den Qualifizierungserfolg
Das Qualifizierungskonzept orientiert sich am Bedarf des Unternehmens und an den individuellen Berufserfahrungen der Beschäftigten. In der Regel erstreckt sich die Qualifizierung über einen Zeitraum von 12 Monaten.