15.11.2018, Ammerbuch
Fastfood – nein danke! – die junge Generation setzt auf gesunde Pausensnacks

K. Kuch vom Landratsamt Tübingen und S. Andreadis von der Werbeagentur „deprofundis“ helfen Siebtklässlern der Gemeinschaftsschule Ammerbuch neue Konzepte und Rezepte für das diesjährige Projekt „das gesunde Pausensnack“ zu erstellen.

Lecker und gesund – Das ist die neue Devise der jetzigen jungen Generation. „Als ich noch im Schulalter war, standen Süßigkeiten, Fastfood und Säfte für Schüler an erster Stelle“, meint K. Kuch und lächelt. „Die "digitale" Generation setzt heute auf Sport, gutes Aussehen und gesund essen. Instagram, Tik Tok und YouTube werden von Food Blogger und Fitnessvideos überschwemmt.“ erklärt Dorina Strain, BBQ-Projektleitung, beim diesjährigen Auftaktseminar.

Im Zuge des KooBO (Kooperative Berufsorientierung)-Projektes „gesundes Pausenfrühstück“ der GMS Ammerbuch werden, ab Januar Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen jeden Dienstag und Freitag ihre selbst zubereiteten Pausensnacks an Mitschüler/innen und Lehrer/innen verkaufen. In Zusammenarbeit mit lokalen Metzgereien und Bäckerein werden die Schüler/innen innerhalb ihres Projektes eigenständig und unter Aufsicht von M. Weiß (Lehrer GMS Ammerbuch) und K. Reinauer (Lehrerin – GMS Ammerbuch) Produkte einkaufen und Snacks zubereiten und verkaufen.

Um einen gelungenen Start der diesjährigen Projektgruppe zu gewährleisten, bot F. Kuch vom Landratsamt Tübingen eine Einführung zu „gesunden Snacks“ an. „Was bedeutet gesund essen? Wieviel Zucker sollte ich pro Tag essen? Wieviel Zucker steckt im Essen drin? Sind alle Fette gleich fett? u.A.“ Dies und viele andere Fragen wurden an dem besagten Vormittag beantwortet und bearbeitet. Anschließend wurden neue Rezepte ausprobiert und bewertet. „Das macht viel Spaß, sieht lecker aus und schmeckt hervorragend“ äußert ein Schüler und zeigt auf das fertig vorbereitete Büfett.

Um die Einführung aufzurunden besuchte, eine Woche später S. Andreadis von der Werbeagentur „deprofondis“ die Schüler/innen der Projektgruppe. „Das wich-tigste Rezept einer erfolgreichen Firma ist die perfekte Marketingstrategien-Mischung. Zutaten wären – 1 x Namen, 1 x Logo, richtige Kunden und eine Prise Marktforschung“ erklärt S. Andreadis schmunzelnd während sie die nötigen Arbeitsmaterialien austeilt.

„Wir haben viel gelernt und super Ideen gesammelt […] Bald stehen Logo und Namen fest und wir können endlich losgehen“ erklärt eine Schülerin voller Begeisterung und verabschiedet sich in den Nachmittag.