22.02.2019, Singen/Engen
Technik zum anfassen - Coaching4Future besucht KooBO-Schüler

Das Coaching4Future-Team war zur MINT-Berufsorientierung im Klassenzimmer an der Anne-Frank-Schule in Engen und der Johann-Peter-Hebel-Schule in Singen eingeladen.

Die Einführung erfolge über einen Vortrag für die 30 Schülerinnen und Schüler der „Schrank- und Garten KooBO“. Im anschließenden Robotik Workshop wurden die KooBO Teilnehmer/innen in ihre Projektgruppen aufgeteilt.

Susanne Fries des Coaching4Future Teams, erklärte den 30 Schülern zu Beginn, wie sich der Begriff „MINT“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zusammensetzt und welche Themen sich dahinter verbergen. Aus den sechs verschiedenen Bereichen „Lifestyle, Welt retten, Wohnen, Arbeiten, Mobil sein und Menschen helfen, wählten die Schülerinnen und Schüler demokratisch die Themen „Lifestyle“ und „Menschen helfen“ aus, um mehr darüber zu erfahren.

Im Bereich „Menschen helfen“ zeigte Fries anschaulich die Entwicklungen in der modernen Orthopädie mit den Berufen „Orthopädietechniker und Mechaniker, Feinwerktechniker, Mikrotechniker, Informatiker und Elektriker, sowie Mechatroniker und Chirurgiemechaniker. An einem künstlichen Hüftgelenk und einer Prothese wurden die verschiedenen Aufgaben veranschaulicht. Über beeindruckende Videos und Bilder wurde die Entwicklungen und Möglichkeiten der Zukunft gezeigt. So wird es beispielsweise möglich sein, über Gedankenimpulse die künstliche Prothese zu steuern. Die Schülerinnen und Schüler waren erstaunt darüber, was alles machbar ist. Auch die Roboter in der Pflege, die künftig die Mobilität (An- und Auskleiden, Aufstehen und Zubettgehen, Umbetten) der Bettlägerigen übernehmen werden, machte die Möglichkeiten und Hilfen der Technik sichtbar.

Im Bereich „Lifestyle“ beeindruckten die Produkte, Leuchtjacken, Strom leitende Handschuhe und Solar-T-Shirts, die es ermöglichen Handys zu laden. Zahlreiche Berufsfelder kamen zur Sprache wie Werkstoffprüfer/in, Technische Produktdesigner/in, Produktionsfachkraft, Produktveredler/in sowie Maschinen- und Anlageführer/in die zum Beispiel die Verarbeitung der Stoffe übernehmen. Auch der Beruf des Chemielaboranten, dessen Aufgabe die Forschung für Protektoren und anderen Materialien ist, wurde anschaulich präsentiert.  

Am Ende der jeweiligen Themen konnten die Schüler ihr erlangtes Wissen über Quizfragen überprüfen. Außerdem wurde durch das KooBO-Team ein Fragebogen vorbereitet, den die Schüler ausfüllen sollten, und der als Grundlage für die Nachbesprechung und Reflektion dient.

Bei den anschließenden Robotik Workshops mit kleinen Cubelets hatten die Schülerinnen und Schüler sehr viel Spaß und meisterten jede Programmierchallenge. Die Kleingruppen bildeten Teams, in denen sie die vorgegebenen Robotic Aufgaben mit viel Engagement umsetzten. Beim Abschlussfeedback durch die Schüler, zeigte sich deutlich, dass es allen viel Spaß gemacht hat und sie aus dem MINT-Tag viele Inspirationen mitgenommen haben.

Das Coaching4Future Team besuchte am Folgetag die Johann-Peter-Hebel-Schule in Singen, um dort die beiden KooBO Projektgruppen „upcycling und Fahrradwerkstatt“ für die MINT Berufe zu begeistern. Auch hier waren die Schüler sehr interessiert und technikbegeistert dabei.

Im Anschluss hatten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die mitgebrachten technischen Errungenschaften auszuprobieren. MINT, zum Anfassen und Ausprobieren!