10.04.2018, Pforzheim
Frauen und Männer – gleichgestellt?

Die Mädchen der Girl’s Day Akademie Pforzheim trafen sich erneut zu einem interessanten Nachmittag. Susanne Brückner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pforzheim zeigte Filmsequenzen aus „Frauen und Männer – gleich geht’s weiter“.

Zuvor lud sie die Mädchen zu einem Soziometriespiel ein mit Fragen rund um die Rechte von Frauen und deren Möglichkeiten in der Berufswelt. Im Film erfuhren die Mädchen dass Frauen seit 1918 wählen dürfen und seit 1957 erst selbst entscheiden dürfen, ob sie arbeiten möchten oder nicht. Bis dahin war es in der Entscheidung des Ehemannes, ober er den Arbeitsvertrag kündigt oder nicht.

 

So wurden im Film Film auch erfolgreiche Frauen interviewt, wie eine Nobelpreisträgerin in Medizin, eine Oberbürgermeisterin oder eine Profifussballerin. All dies regte die Mädchen zum Nachdenken an und es wurde gemeinsam diskutiert.

 

Weiter ging es mit einem Quiz rund um Technik und technische Berufe. Dazu konnten die Teilnehmerinnen im BIZ an den Computerarbeitsplätzen Informationen zu verschiedenen Berufen sammeln und sich kundig machen.

 

Im darauffolgenden Girl’s Day Parcours wurde an 5 Stationen die Geschicklichkeit überprüft, oder kleine Versuche durchgeführt. So musste ein Herz aus einem Draht gebogen werden, die Elektrostatik wurde anhand von einem Luftballon und Salz und Pfeffer erforscht, es wurde eine Zahlenzaubertrick vorgestellt oder die Leonardo Brücke konstruiert.

 

Sibylle Fischer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, der Agentur für Arbeit in Pforzheim leitete den zweiten Teil dieses spannenden Nachmittags. Vielen Dank dafür.