26.11.2018, Malsch
15 Mädchen der Hans-Thoma-Schule engagieren sich in der Girls'Day Akademie

Seit diesem Schuljahr gibt es einen neuen Wahlbereich in der Hans-Thoma-Schule in Malsch: Die Girls'Day Akademie. 15 Schülerinnen aus den 6. und 7. Klassen treffen sich freiwillig immer mittwochs nachmittags, um sich im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), in mädchenuntypischen Tätigkeiten und Berufen auszuprobieren, zu bauen, zu konstruieren, zu programmieren und zu entdecken.

Ganz bewusst ohne Jungs zeigen die Mädchen, was sie können: Die besten Papierflieger bauen, tolle Murmelbahnen konstruieren, mit Werkzeugen und Computern umgehen, Informationen sammeln und präsentieren, technische Zusammenhänge begreifen, im Team arbeiten und vieles mehr.

 

Das macht Spaß und bereitet bestmöglich auf die spätere Berufswahl vor. Denn auf dem Programm der Girls'Day Akademie stehen viele Berufsinformationen, Technikprojekte und Firmenbesuche bei regionalen Unternehmen. Praktisch und anschaulich erfahren die Schülerinnen vieles über ihre Interessen und Fähigkeiten, so zum Beispiel: Welche Berufe gibt es auf einem Flughafen und was interessiert mich daran? Wieviel Spaß macht es, wenn ich verschiedene Kabel verbinde und herausfinde, warum eine Lampe leuchtet? Warum interessiert es mich mehr, einen Computer zu programmieren, als ihn auseinanderzubauen?

 

So begleitet und unterstützt die Girls'Day Akademie als Initiative der Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Baden-Württemberg, des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. - Südwestmetall und der BBQ Berufliche Bildung gGmbH die Mädchen auf ihrem Weg der Berufs- und Studienwahl und beleuchtet naturwissenschaftliche, technische oder IT-Berufe und Studiengänge.

 

Das besondere Merkmal der Akademie, die sich am Girls'Day Mädchen-Zukunftstag anlehnt, ist die ganzheitliche Kombination aus Wissensvermittlung, praktischem Arbeiten und Schulung überfachlicher Qualifikationen. Die langfristige und regelmäßige Arbeit mit den Schülerinnen über ein Schuljahr hinweg fördert die nachhaltige Wirkung.

 

Die Girls'Day Akademie an der Hans-Thoma-Schule in Malsch wird von der Projektleiterin Svenja Felder von der BBQ Berufliche Bildung gGmbH Karlsruhe organisiert und begleitet. Sie und die Mädchen freuen sich über die tolle Unterstützung der Eltern, der Schulsozialarbeiterin Susanne Beyer und der Schulleiterin Sylvia Wenzel-Lück.