19.02.2019, Steinheim/Senegal
Delegation des Bildungswerks in Senegal und Gambia

Vom 10.-19. Februar 2019 war eine dreiköpfige Delegation des Bildungswerks im Rahmen des Projekts "Newplacement International" vor Ort in Senegal und Gambia.

Sarjo NkDarboe vom Darjo NkDarboe Farmin Projekt mit den Projektleitern Sandra Kraut BBQ Göppingen, Claudia Fuchs, BBQ Offenburg und David Badu, BBQ Heidelberg.

Sandra Kraut, David Badu, Mariatou Sallah, National Director of SOS Childrens Village the Gambia, rechts von dem Rollup stehen drei Projektleiter vom SOS Kinderdorf und Claudia Fuchs.

Besuch der Werkstätten des SOS Kinderdorfes the Gambia in Banjul.

Ziel der Delegationsreise war es, das neue Projekt "Newplacement International" bekannt zu machen und Partner vor Ort zu gewinnen. Das Projekt unterstützt freiwillige Rückkehrer aus Deutschland, die in ihr Heimatland zurückgehen wollen. Das stellt die Personen vor große Herausforderungen, bei denen das Bildungswerk die Betroffenen bereits in Deutschland durch entsprechende Beratung und durch Partner auch vor Ort im Heimatland unterstützt. Der Auftrag ist es, den freiwilligen Heimkehrern eine Perspektive zu bieten, und sie so gut wie möglich vorzubereiten.


Die Vertreter des Bildungswerks waren unter anderem bei der Handelskammer Senegal auf einer Pressetagung zu Gast, bei der es um den Zugang zu beruflicher Bildung und Beschäftigung und die Möglichkeiten der Verbesserung der sozialen Eingliederung benachteiligter Jugendlicher ging.


Eine weitere Station in Senegal war der Besuch eines Rückgekehrten aus Esslingen, der mit Hilfe aus Deutschland ein Farming-Projekt aufgebaut hat und inzwischen erfolgreich Bananen, Papayas und weiteres Obst anbaut.


Die Delegation besuchte ebenso das SOS Kinderdorf "The Gambia", um das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft persönlich vorzustellen.

 

Die nächste Delegationsreise nach Ghana ist bereits für Mitte März in Planung.