Pandemie-Hilfe: Brückenprogramm für Hochschulabsolventen läuft an

  Baden-Württemberg | BIWE

Perspektiven für Absolventen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik

Um die Perspektiven des unter den Auswirkungen der Pandemie ganz besonders leidenden aktuellen Absolventenjahrgangs der Ingenieurwissenschaften und der Informatik zu verbessern, ist das vom Land Baden-Württemberg geförderte „Brückenprogramm Ingenieurwissenschaften“ gestartet. Organisiert wird das Programm von der Apontis GmbH, einem Unternehmen der Biwe-Gruppe.

Für Absolventinnen und Absolventen, die ihren Hochschulabschluss in einem Fach der Ingenieurwissenschaften oder Informatik frühestens im März 2020 an einer Hochschule Baden-Württembergs abgelegt und die durch die Folgen der Pandemie Schwierigkeiten haben, eine passende Arbeitsstelle im Land zu finden, werden bis zu 500 Beschäftigungsverhältnisse in 2021 geschaffen.

Das Brückenprogramm bietet den Teilnehmenden eine zusätzliche und flexible Einstiegsperspektive, mit dem Ziel, über erste befristete Projekteinsätze dauerhaft in Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie sowie ingenieurwissenschaftlich ausgerichteten Unternehmen vermittelt zu werden. Eine vorzeitige Übernahme der Absolventinnen und Absolventen durch die Unternehmen ist ausdrücklich erwünscht. Das Programm sieht neben der Anstellung bei Apontis auch ein Coaching der Teilnehmenden vor und bietet zusätzlich praxisnahe Weiterqualifizierungsoptionen.

Gerade auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren vom Brückenprogramm. Als Folge der Pandemie herrscht große Unsicherheit darüber, was die kommenden Monate bringen werden, Neueinstellungen werden vertagt. Gleichzeitig werden Fachkräfte gesucht, um den Strukturwandel und die Digitalisierung zu bewältigen. Das Brückenprogramm hilft, dass Unternehmen und Fachkräfte zusammenfinden und bietet eine gute Verbindung zwischen Weiterbildung und Praxis. Bereits über 250 Absolventen haben sich für eine Anstellung im Brückenprogramm entschieden und stehen für Projekteinsätze bereit.

Die Bundesagentur für Arbeit in Baden-Württemberg unterstützt das Programm durch Kurzarbeitergeld und die Mitfinanzierung von Qualifizierungen in jenen Phasen, in denen die Teilnehmer nicht oder nur teilweise zu Projekten in Unternehmen entsandt sind.

Unternehmen können sich hier registrieren

Zurück
Brückenprogramm Ingenieurwissenschaften