12.06.2019, Göppingen - NWZ
Wichtiger Baustein für die Berufswahl

Schülerinnen haben bei der Girls'-Day-Akademie technische Berufe kennengelernt. Nun gab es dafür Zertifikate.

Seit Schuljahresbeginn haben die jungen Mädchen an der Girls'-Day-Akademie teilgenommen, die vom Bildungsträger BBQ organisiert und vom Arbeitgeberverband Südwestmetall sowie der Agentur für Arbeit finanziert wird. In zahlreichen Workshops bei Unternehmen haben die Madchen, die alle um die 14 Jahre alt sind, die verschiedensten Berufe kennen gelernt, Teamtrainings absolviert, ein Assessment-Center geprobt und Präsentationstechniken geübt.

 

Adriana Pacella, Projektleiterin des Angebots von BBQ, weiß, dass die Mehrbelastung für die Mädchen zusätzlich zur Schule durchaus anspruchsvoll ist. "Die Mädchen waren mit viel Engagement dabei und haben die Möglichkeiten genutzt, einen Blick in die Berufswelt zu werfen." Vorallem in MINT-Berufe, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik, denn dafür entscheiden sich Frauen nach wie vor selten. Darum soll den Mädchen die Welt der Technik nähergebracht werden. Und auch wenn wohl nicht alle Mädchen später einen gewerblich-technischen Beruf ergreifen werden, so haben sie dennoch viel gelernt.

 

"Die Girls'-Day-Akademie ist ein ganz wichtiger Baustein für die qualifizierte Berufsorientierung von Mädchen", erklärte Marion Janousch, Gleichstellungsbeauftragte der Agentur für Arbeit bei ihrem Grußwort, bei der feierlichen Zertifikatsübergabe jüngst in Göppingen. In ihren kurzen Abschlusspräsentationen berichteten die jungen Frauen, was sie erlebt haben: Sie waren aktiv dabei und haben geschweißt, gefräst, gelötet, Kosmetik entwickelt, Kulissen gebaut und Filme geschnitten, Platinen bestückt - und vieles mehr.

 

"Ich habe mich sehr gefreut, wie engagiert und interessiert die Mädchen dabei waren", berichtet Projektleiterin Adriana Pacella. Sie hat ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt und war mit den Schülerinnen in der ganzen Region bei namhaften Firmen und Institutionen unterwegs. Vor Ort konnten sich die Mädchen dann aus erster Hand informieren und in Workshops mit anpacken.

 

Aus dem Girls'Day entstanden

Die "Girls' Day Akademie" ist aus dem "Girls' Day" heraus entstanden, bei dem Mädchen jedes Jahr im April in die technisch-gewerbliche Berufswelt schnuppern können. Bei der Girls'-Day-Akademie sind sie an zahlreichen Nachmittagen bei Firmen unterwegs, um sich Betriebe aus nächster Nähe anzuschauen. Das Göppinger Angebot, an dem auch Schulen aus Esslingen teilnehmen, zählt zu den erfolgreichsten Girls'-Day-Akademien in Baden-Württemberg.