04.05.2020, Baden-Württemberg
CORONA-UPDATE: Stufenweise Öffnung unserer Niederlassungen im Bereich der beruflichen Bildung ab dem 04. Mai 2020 erlaubt

Mit Beschluss vom 2. Mai 2020 hat die Landesregierung Baden-Württemberg ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus geändert.

Corona-Hinweise für Projekt-Teilnehmende in deutscher Sprache

Corona-Hinweise Projekt-Teilnehmende in arabischer Sprache

Corona-Hinweise Projekt-Teilnehmende in arabischer Sprache

Ab 04. Mai 2020 dürfen Bildungseinrichtungen im Bereich der beruflichen Bildung stufenweise ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Niederlassungen für abschlussorientierte Maßnahmen wieder geöffnet
Für abschlussorientierte Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit und anderer Kosten- und Leistungsträger, die auf Prüfungen im Jahr 2020 vorbereiten, sind die Niederlassungen der Biwe-Gruppe einschließlich der Tochtergesellschaft BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH wieder geöffnet.

Das Biwe-Gruppe hat dazu ein umfassendes Konzept erarbeitet, mit dem die Wiederaufnahme des Qualifizierungsbetriebs ermöglicht wird – bei gleichzeitig maximal möglichem Gesundheitsschutz für Mitarbeiter und Teilnehmer. Es sieht neben strengen Abstands- und Hygienemaßnahmen sowie Verhaltensregeln für Mitarbeiter und Teilnehmer auch vor, Präsenzveranstaltungen durch digitale Lernformen zu ergänzen und so auf das notwendige Maß zu reduzieren. Dies können wir ermöglichen, weil in den letzten Wochen nahezu alle geförderten Maßnahmen und Projekte auf eine alternative digitale Durchführung umgestellt und auch im Bereich der Seminare und Trainings zahlreiche digitale und virtuelle Lösungen geschaffen werden konnten.    
 
Bitte wenden Sie sich bei Fragen aller Art direkt an Ihre Ansprechpartner in den Niederlassungen und Bildungszentren der Biwe-Gruppe.

Weitere Öffnung für den Seminarbetrieb steht aus
Mit einer Öffnung unsere Bildungszentren für den Seminarbetrieb der Akademie für Personal- und Organisationsentwicklung rechnen wir in den nächsten Tagen und erwarten zeitnah entsprechende Entscheidungen der Landesregierung.

Weitere Informationen für Unternehmen in Kurzarbeit - Arbeitshilfen der Arbeitgeberverbände finden Sie hier.