29.07.2019, Kirchheim/Teck - Teckbote
Gastel besucht das "Haus der kleinen Forscher"

Der Grünen-Bundestagsabgeordneter Matthias Gastel hat Jesinger Kindergartenkinder besucht, um zu erfahren, wie die Kinder forschen und experimenteren - und vor allem, was sie dabei zum Thema "Mathematik" entdecken.

Kinder begegnen ständig mathematischen und geometrischen Sachverhalten: Sie spielen mit Bauklötzen, bewegen sich im Raum, Spielen CDs ab oder decken den Tisch und ordnen dabei Teller, Gläser und Besteck an. Durch seine Fragen ging Matthias Gastel dem Forschen und Experimentieren der Kinder auf den Grund und erprobte dies dann eigenhändig.

 

Matthias Gastel und Jesingens Ortsvorsteher Christopher Flik überreichten am Ende des Besuchs gemeinsam den jungen Tüftlern ein Diplom vom "Haus der kleinen Forscher". Dabei gratulierten sie den Kindern zu ihrer natürlichen Neugier und ermunterten sie, so weiterzumachen.

 

Die Besucher lobten dabei auch das Engagement der Fachkräfte des Kindergartens und ihren Beitrag dafür, zukünftigen Wissenschaftlern, Tüftlern und kreativen Genies den Weg zu öffnen und ihr Interesse an MINT-Themen zu wecken, also an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Damit leistet der Kindergarten einen großen Beitrag zur Sicherung der zukünftigen Fachkräfte für die Wirtschaft.

 

Der Kindergarten in Jesingen wurde bereits zum vierten Mal als ein "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert. Das zeigt, dass das Forschen und Experimentieren dort schon lange Tradition hat. Eine Kindereinrichtung kann sich alle zwei Jahre dem Begutachtungsprozess bei der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unterziehen. Das Netzwerk Region Stuttgart unterstützt seit 2009 über 800 Einrichtungen.