Berufsorientierungs-Camps

Berufswelten erkunden

Individuelle Hilfe bei der Berufsorientierung und beim Start in eine Ausbildung
Kontaktperson
Ansprechpartner/in
Gabriele Waizenegger
Ulmer Strasse 8
88212 Ravensburg
0751 35905-62
Nachricht senden
Schule

Die Berufsorientierungscamps ergänzen in kompakter Form die Angebote der Berufsberatung und vertiefen die im Bildungsplan verankerten Inhalte zur Berufsorientierung und Berufswegeplanung. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Vorabgangsklassen an allgemeinbildenden Schulen. Sie erhalten Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder, lernen regionale Ausbildungsbetriebe und deren Anforderungen an zukünftige Auszubildende kennen. Dabei erfahren sie auch mehr über sich und ihre Fähigkeiten, können sich gezielt informieren und erhalten so wichtige Impulse für ihre Berufswahlentscheidung. 

Inhalte

In einem Berufsorientierungs-Camp können verschiedene inhaltliche Module aus folgenden Themenfeldern umgesetzt werden:

Themenfeld 1: „Interessen und Kompetenzen ermitteln“ 

z.B. Selbst- und Fremdeinschätzung, MEIN STÄRKEN-KOFFER
z.B. Kompetenzparcours, Interessens- und Eignungstests

Themenfeld 2: „Berufswelt erkunden“

z.B. Im Gespräch mit Berufsexperten, Berufe-Speed-Dating, Digitale Schnitzeljagd
z.B. Regionaler Ausbildungsmarkt, Wunschberuferecherche

Themenfeld 3: „Digitalisierung verstehen“

z.B. Berufsbilder gestern und heute, Zukunfts-kompetenzen
z.B. Coding und Programmierung, Online-Kommunikation und Kollaborationstools, Online-Bewerbung
 

Die Festlegung der Inhalte erfolgt in enger Absprache mit Schule und Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit, um die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler passgenau zu unterstützen.
 

Organisation und Ablauf

Ein Berufsorientierungs-Camp umfasst in der Regel drei Kompaktvormittage sowie zwei virtuelle Follow-Up-Termine, bei denen die Schülerinnen und Schüler die zuvor festgelegten Projektmodule durchlaufen. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat. 

Das Camp kann an allen Standorten in Baden-Württemberg umgesetzt werden. Sprechen Sie uns an!

Gefördert durch Mittel der Agentur für Arbeit und des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. 


PDF-Ansicht