17.10.2019, Göppingen
TEA-Fortbildungsreihe für Lehrkräfte: Modul 3 - „Informatik entdecken – mit und ohne Computer“

Wo begegnet den Kindern Informatik im Alltag? Wie kann ich den Prozess der informatischen Bildung bei Kindern unterstützen?

Sortieren, strukturieren, analysieren, Lösungen für Probleme finden – informatische Bildung hat viel mit diesen Fähigkeiten zu tun und ist auch ohne Computer möglich.

 

Die Fortbildung sensibilisiert Sie dafür, Informatik in Alltagssituationen wahrzunehmen. Sie bietet Ihnen viele Anregungen, um Kinder für informatische Bildung zu begeistern und ihre informatischen Fähigkeiten zu stärken – auch ohne elektronische Geräte. Sie erforschen Pixelbilder, Geheimbotschaften und entdecken regelmäßige Abfolgen im Alltag. Bei bestimmten Fortbildungselementen erfahren Sie den Einsatz digitaler Geräte.

 

Sie erlangen Grundwissen der Informatikdidaktik um fördernde Lernumgebungen zu gestalten.

 

Referent:

Dr. Gregor Boese ist Referent für Pädagogik und Naturwissenschaften bei der Stiftung Haus der kleinen Forscher in Berlin. In dieser Funktion führt er regelmäßig Fortbildungen mit den Trainerinnen und Trainern der Stiftung und pädagogischen Fach- und Lehrkräften durch. Als Biochemiker brennt er selbst für die Naturwissenschaften und alle Fragen rund um frühkindliche Bildung.

 

Termin und Ort:

Donnerstag, den 17. Oktober 2019
Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.
Friedrichstraße 36, 73033 Göppingen
Von 10.00 bis 17.00 Uhr, max. 15 Teilnehmer

 

Anmeldung:

Für Lehrkräfte öffentlicher Schulen über LFB online
lfb.kultus-bw.de/Ihr/extimlfb.Ihr_eintritt.start_seite.

Lehrkräfte privater Schulen melden sich per E-Mail unter
der Angabe der Lehrgangsnummer unter der Mailadresse FPSLFB@rps.bwl.de an.

Modul 3
Donnerstag, den 17. Oktober 2019
Lehrgangsnummer: 78005120
Anmeldeschluss: 25.09.2019