„Voll cool: Hier will ich Praktikum machen“

  in Rottenburg | BBQ

Die KooBo Garten-AG erkundet den Ausbildungsbetrieb Geiger’s GmbH Gartenbau

Am 13. März machte sich die KooBo Garten-AG der Hohenbergschule in Rottenburg auf zu einer Betriebserkundung der Geiger’s GmbH Gartenbau in Kiebingen. Der 3-Generationen Ausbildungsbetrieb unterstützt die Berufsorientierung an mehreren Schulen und engagiert sich sehr für seine Auszubildenden. Den Schülerinnen und Schülern der Hohenbergschule wurde ein vielfältiges Programm geboten, um die Tätigkeitfelder im Landschaftsgartenbau kennenzulernen. Dafür wurde den Garteninteressierten zunächst im Gespräch und über einen Lehrfilm, anschließend in der praktischen Erprobung im Außengelände, die Bandbreite der gestaltenden und körperlich herausfordernden Arbeiten im Landschaftsgartenbau vorgestellt.

Nach der Begrüßung mit Imbiss und einer informativen Einführung in das Berufsbild, die Arbeitsfelder und die Ausbildung folgte der Betriebsrundgang. In vier Gruppen durften die Schülerinnen und Schüler in Stationenarbeit sich selbst erproben. Angeleitet wurden Sie von Auszubildenden, die alle Fragen rund um den Ausbildungsverlauf aus erster Hand beantworteten.

Erste Station, Pflanzenkunde: hier wurde pflanzenkundliches Fachwissen anschaulich an Gewächsen vermittelt. Konkret wurden die Unterschiede zwischen einer Rose, einem Lavendelstrauch, einem jungen Apfelbaum und einem Goldglöckchen besprochen.

Zweite Station, Tulpenzwiebeln pflanzen: Jede/r durfte seine eigenen Zwiebeln eintopfen und die prall mit Tulpenzwiebeln und Erde gefüllten Tontöpfe dann mit nachhause nehmen. „Immer schön feucht halten“ und „ans Licht stellen“, dann dürften hier bald die ersten grünen Spitzen aus der Erde lugen.

Dritte Station, Rasenpflanzung: An dieser Station wurden zunächst Bodenbeschaffenheit, Struktur und Aufbau besprochen. In den ausgestellten durchsichtigen Glasbehältern konnten die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus auch Bodentiere beobachten und erfahren, dass diese für das Wachsen und Gedeihen der Pflanzen sehr wichtig sind. Anschließend durften sie auf Probefeldern selbst Rasensamen aussäen, wobei es darauf ankam, das Saatgut sehr gleichmäßig über die gesamte Fläche zu verteilen. „Gut gemacht, ihr könnt gleich bei mir als Azubi anfangen“, meinte der Ausbildungsleiter.

Vierte Station, Baggerfahren: Die vierte und letzte Station war für die meisten Schülerinnen und Schüler das Highlight des Tages. Mit großer Begeisterung kletterte jede/r einmal selbst in den Schaufelbagger und hantierte mit Hebeln und Schaltern, um den langen Schwenkarm dazu zu bewegen, Erde aufzunehmen und abzuladen. „Gar nicht so einfach, wie es aussieht!“, waren sich die Schulgärtner/innen einig. Die Begeisterung war groß, in der belebten Abschlussrunde tönte es aus allen Ecken „hat Spaß gemacht“ und: „hier will ich Praktikum machen!“. Nur zu!, Geiger`s bildet aus Überzeugung und mit großem Engagement aus. Und: Für das nächste Ausbildungsjahr sind noch Plätze frei!

Auch die Lehrenden waren begeistert von der Anschaulichkeit und Praxisnähe der Betrieberkundung: Die guten Erklärungen und die Möglichkeit praktisch anzupacken, meinte der Techniklehrer, seien „einfach cool“. Und auch die Leiterin der Betreuung meinte: „Hier kann ich auch noch was lernen“.
Alles in allem war es eine rundum gelungene Exkursion im Rahmen der „Kooperativen Berufsorientierung‘, die in Kooperation mit BBQ Bildung und Berufliche Orientierung gGmbH Tübingen seit mehreren Jahren erfolgreich an der Hohenbergschule durchgeführt wird. BBQ Mitarbeiterin Esther Hoffmann lobte die Zusammenarbeit mit dem Gartenbaubetrieb und bedankte sich bei dem Geiger’s –Team für die fachlich und praktisch hervorragende Umsetzung der anschaulichen Berufserkundung. „Wir kommen wieder“ – als Praktikant, Azubi oder auch als Kundschaft.

Zurück
KooBO ermöglicht Praktikum im Gartenbau