"Ausbildung im Handwerk" - virtueller Schulbesuch im Projekt "Berufswahlkompass"

  in Bad Friedrichshall | BBQ

Berufsorientierung ist dank digitaler Technik trotz Schulschließung möglich

Zwei Berater der Handwerkskammer Heilbronn-Franken kamen zum virtuellen Schulbesuch in die Abgangsklasse 10 der Werkrealschule der Otto-Klenert-Schule Bad Friedrichshall um über die Ausbildung im Handwerk zu informieren. Gerade im Lockdown ist es für die Schüler und Schülerinnen der Abgangsklasse besonders wichtig über das Programm „Passgenaue Besetzung“ Bescheid zu wissen.

Lisa Büchele und Peter Bauer bieten innerhalb dieses Programms Beratung und wertvolle Informationen rund um die Themen Bewerbung und Ausbildung an. Über die Kommunikationsplattform MS Teams konnten sich die zwei Berater mit der Klasse, dem Lehrer und Projektleiter digital treffen und austauschen. Büchele und Bauer präsentierten Handwerksberufe und Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Sie gaben Ratschläge zum Bewerbungsprozess und stellten die Aktion „Online-Azubi-Speed-Dating im Handwerk“ vor. Dabei können Jugendliche und Betriebe vom 1. März bis 30. April 2021 einfach und unkompliziert zusammenfinden. In 15-minütigen Gesprächsterminen soll der erste Schritt in Richtung Ausbildungsplatz gemacht werden. 

Eingeladen wurden die beiden HWK-Berater von BWK-Projektleiter Harald Daumüller. Seit Herbst findet freitags in den ersten beiden Unterrichtstunden der Berufswahlkompass in der Klasse 10e für ein Schuljahr statt. Ziel dieser Berufsorientierungsmaßnahme, die durch die Agentur für Arbeit und Südwestmetall getragen wird, ist es, den Schulabgängern beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt konkret Unterstützung anzubieten. 

Zurück
Virtueller Schulbesuch durch Vertreter der Handwerkskammer